Deutschunterricht


Es interessiert dich, wie und wo du dich einbringen kannst?

Dann melde dich bei mir und wir sprechen darüber...

 

Deutsch lernen ist für jeden Neuankömmling der erste und damit wichtigste Schritt der Integration. 

 

Fehlende Sprachkenntnisse erschweren den Alltag, die Behördengänge und verschließen den Zugang zum Berufsleben.

 

Erst nach einer Annerkennung gibt es die verpflichtenden Integrationskurse des BAMF (mehr dazu hier: http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/integrationskurse-node.html)

 

Bis diese Anerkennung behördliche Tatsache ist, kann jedoch viel Zeit ungenutzt verstreichen und ein Flüchtling in manchen Fällen 1 Jahr ohne Deutschkurs in einem fremden Land leben.

Bereits viele Ehrenamtliche haben sich diesem Thema angenommen und geben in den einzelnen Unterkünften oder auch dezentral Unterricht.

 

Chancen statt Grenzen versucht hier zu vernetzen und unterstützen wo möglich.

Von der Gründung kompletter Kurse, über finanzieller Ünterstützung und Auswahl an Unterrichtsmaterial sowie organisieren von Örtlichkeiten und Raumausstattung ist alles machbar. 

 

Das wichtigste ist aber die Menschen, die helfen wollen, an die Stellen zu bringen, wo Hilfe noch dringend benötigt wird.

 

Dazu bedarf es keiner Lehramtsausbildung! Der Wille etwas zu tun und Freude an der Arbeit mit Menschen reicht völlig aus.

 

Auch ist es möglich einmal in einem bestehenden Kurs zu “schnuppern”.

Keine Scheue :)

Koordinatoren

                   Renate Kroiß

 

Sylvia Moosburger


Ihr möchtet gerne aus erster Hand wissen, wie Deutschunterricht konkret aussehen kann? Dann sprecht eines unserer Mitglieder an die sich in dem Bereich engagieren. Kontakt über deutschunterricht@chancenstattgrenzen.org

Heidrun Placek-Hölzle

Manfred Hermann

Birgit Albersdörfer

Rainer Göldner