Lehrreicher Besuch am WGG

Die Nervosität und die Anspannung war deutlich spürbar bei den drei Mädchen aus Syrien und bei Amir aus Afghanistan, als sie von Susi Langer am letzten Dienstag zum Willibald-Gluck-Gymnasium, dem größten Gymnasium der Oberpfalz, begleitet wurden! Dort fand nämlich im Rahmen eines Projekts eine "Infoveranstaltung des P-Seminars Flüchtlingshilfe" über Flüchtlinge statt – und die Vier sollten über sich berichten!

Nach Begrüßung durch den Schulleiter, Direktor Bernhard Schiffer, stellten zunächst Schüler der Q12 ihren Kameraden der 10. Klassen die rechtliche und politische Situation von Flüchtlingen aus Syrien, Eritrea und Irak dar - sehr anschaulich und sehr informativ.

 

 

Nach einem kurzen Überblick über die derzeitige Neumarkter Flüchtlingssituation durch Harald Salzmann von der Flüchtlingshilfe Neumarkt waren endlich die Vier dran und erzählten von ihrem Heimatland, über ihren Fluchtweg und über ihre Zukunftsvorstellungen. Mit Herzklopfen natürlich, denn sie hatten noch nie vor so vielen Zuhörern gesprochen!

 

In der anschließenden Fragerunde  war eine der Fragen „Wie würdest Du Deutschland mit einem Wort beschreiben?“.

„Pünktlichkeit“ war interessanterweise mehrfache Antwort. Und eine Antwort war „Dreamland“!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0