Tennis beim ASV Neumarkt

Zwei alte Freunde fanden nach vielen Jahren wieder zusammen: Tennislehrer Walter OTTO und Wilhelm Müller vom Verein Chancen statt Grenzen und der "Flüchtlingshilfe-Neumarkt". Beide haben vor vielen vielen Jahren miteinander und gegeneinander harte Tennisduelle geführt. Nun wollen Sie nicht mehr gegeneinander, sondern für die Integration von einigen Flüchtlingen kämpfen.

 

Walter OTTO von der gleichnamigen Tennisschule und seine Helfer Alexandra Kiesl, Justus Rudolf und Manuel Otto haben sich bereit erklärt, zweimal pro Woche mit ca. 10 Flüchtlingen ein Tennistraining auf der Tennisanlage des ASV Neumarkt zu leiten. Im Vordergrund steht die Absicht, die hauptsächlich aus Syrien stammenden jungen Männer aus ihren Unterkünften zu bringen, sie in den Verein zu integrieren, den Kontakt mit Deutschen und die deutsche Sprache zu fördern und sportlich zu betätigen.

 

Wer miteinander Sport treibt, lernt sich kennen und schätzen und hört auf, Angst voneinander zu haben - so die Devise von Wilhelm Müller, dem Koordinator für Sport bei Chancen statt Grenzen.

 

Die Tennisschläger und die sonstige  Ausrüstung kamen von Spendern und auch die Tennisschule Walter Otto half mit - vielen Dank dafür. Der Dank gilt auch der Tennisabteilung ASV-Neumarkt.

 

Ob sich ein kleiner Boris Becker unter den Flüchtlingen befindet, kann man derzeit noch nicht sagen. Aber das ist auch nicht das Wichtigste. Der Spaß und die Integration stehen im Vordergrund. Die Flüchtlinge waren hellauf begeistert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0